Schloss Colditz
Flucht von Colditz

Herrschersitz, Jagdschloss, Witwenresidenz – mit seinen weißen Giebeln ist Schloss Colditz eines der schönsten mitteldeutschen Baudenkmäler des 16. Jahrhunderts – und Ausflugsziel für Geschichtsinteressierte.

Während des Zweiten Weltkrieges war das Schloss ein Kriegsgefangenenlager für hochrangige Offiziere der Westalliierten, wie beispielsweise die Neffen von Winston Churchill und dem damaligen englischen König George VI. – Legenden der Militärgeschichte.

Von den einfallsreichen Fluchtversuchen erzählt das „Fluchtmuseum“. Aber auch der Flüsterbogen, das Renaissanceportal der Schlosskapelle, die Pferdeschwemme und der Schlossturm mit der welschen Haube sind beeindruckende Zeugnisse der Schlossgeschichte.